http://www.weser-kurier.de

Kommentar über die Notaufnahme Projekt für Patienten


Das Online-Meldesystem „Ivena“ ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie die Vernetzung von Krankenhäusern und Rettungsdiensten die Versorgung verbessern kann, schreibt Sabine Doll.

Es ist selten, dass ein Projekt, das von der Politik angestoßen wird, von allen Betroffenen als durchweg positiv und gewinnbringend aufgenommen wird. Und an dessen Sinn es – so zeigen es zumindest die Erfahrungen aus anderen Bundesländern – wenig bis gar nichts zu bezweifeln gibt.

„Ivena“ ist solch ein exotisches Beispiel. „Ivena“ ist ein Online-Meldesystem, mit dessen Hilfe Notfallpatienten schneller ins passende Krankenhaus gebracht werden können. Die Kliniken geben ihre freien Kapazitäten oder Versorgungspässe an, die Rettungsdienste sehen auf einen Blick, wo der Herzinfarkt oder Schlaganfallpatient umgehend behandelt werden kann.

Aktuelles

03.07.2017
https://digital-gipfel.m-r-n.com
IVENA - Mit digital vernetzten Rettungsdiensten und Krankenhäusern die Notfallversorgung verbessern
Vollständigen Beitrag lesen...

31.03.2017
http://www.weser-kurier.de
Kommentar über die Notaufnahme Projekt für Patienten
Vollständigen Beitrag lesen...

01.03.2017
Neue "IVENA-Alarm", Version 1.3.0
Akustische Alarmierung bei MANV im Krankenhaus und weitere Neuerungen
Vollständigen Beitrag lesen...


IVENA eHealth ist ein Produkt der mainis IT-Service GmbH. Impressum.