IVENA - der Interdisziplinäre Versorgungsnachweis
mainis IT-Service GmbH

Langstr. 2
63069 Offenbach

Änderungshistorie

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigen Änderungen in neuen Versionen von IVENA eHealth. Das PDF-Dokument enthält die Historie seit Version 4.0.5.

Die in Ihrer Region eingesetzte Version wird Ihnen nach dem Login in IVENA eHealth rechts oben angezeigt.

Änderungshistorie IVENA

Version 4.1.0 vom 18.02.2020
  1. MANV: Die Krankenhäuser müssen die "MANV-Alarmierung" bestätigen (MANV-Alarmbestätigung), damit die Leitstelle eine Übersicht hat.
  2. MANV: Bei Nutzung der IVENA MANV-App können alle Benutzer alle Informationen über den MANV einsehen (Lage-Übersicht, Triage-Status).
  3. MANV: Es können einschränkende Filterkriterien auch ohne PZCs verwendet werden.
  4. Einschränkende Filterkriterien können installationsspezifisch ein- oder ausgeschaltet werden (z.B. Schockraum, Herzkatheter, Dialyse).
  5. Neues einschränkendes Filter-Kriterium: Hubschrauber-Landeplatz.
  6. Die Krankenhäuser können fachbereichsspezifische Schwerlast-Ausstattungen angeben.
  7. Neues BG–Zertifikat: Das Schwerstverletzungsartenverfahren Hand (SAV Hand) kann ausgewiesen werden.
  8. Nachrichten: Alle Nachrichtentypen können via E-Mail an die Benutzer versendet werden.
  9. Exporte: Excel-Exporte unterstützen das Format .xlsx.
  10. In den Paging-Bedingungen können auch zusätzlich notwendige Ressourcen berücksichtigt werden.
  11. MANV: Der Zeitstrahl zeigt auch Zuweisungen der nächsten Stunden an, um Patienten gleichmäßiger zu verteilen.
  12. MANV: Die Behandlungszeit in den Krankenhäusern wird optisch hervorgehoben, um zu viele gleichzeitige Zuweisungen zu vermeiden.
  13. Leitstellenansicht: Bei Vorschlägen aus Drittsystemen kann die Identifikationsnummer schnittstellenspezifisch eingestellt werden (z.B. Einsatznummer, Funkrufname, Patienten-ID).
  14. Benutzerverwaltung: Die individuellen Berechtigungen in Organisationseinheiten (Krankenhäuser, Leitstellen etc.) wurden von der Stammdaten-Verwaltung getrennt. Siehe Schnellhilfe.
  15. Benutzerverwaltung: Bei der Funktion "Kennwort vergessen" wird ein temporärer Link per E-Mail statt eines neuen Kennworts verschickt.
  16. Benutzerverwaltung: Es kann ein Zufallskennwort generiert werden.
  17. Benutzerverwaltung: Benutzer können gezwungen werden, bei der nächsten Anmeldung das Kennwort zu ändern.
  18. Bei der Eingabe eines PZCs können mehrere Filter gleichzeitig gesetzt werden.
  19. Fehler im Excel-Export von Benutzern behoben.
Version 4.0.9 vom 14.06.2019
  1. Neue Schnittstelle: ISE C4.
  2. Vorbereitungen für die MANV-App und zugehörige Erweiterungen im MANV-Modul.
  3. Erweiterung der Schnittstelle GroupAlarm.
  4. Erweiterung der Schnittstelle ESPA-X.
  5. Darstellung des „Datenblattes“ der Krankenhäuser wurde korrigiert und verändert.
  6. Fehler in der Benutzerrechteverwaltung bezüglich ressourcenbezogener Schließungs-E-Mails wurde behoben.
  7. Darstellungsfehler der Excel-Datei in der Auswertung wurde behoben.
Version 4.0.8 vom 04.12.2018
  1. Neue Schnittstellen: Klinikinformationssystem ClinPath, Einsatzdokumentationssystem RescueTrack.
  2. Benutzerverwaltung: Benutzergruppen zur Verwaltung der Rechte für mehrere Benutzer.
  3. Ausblenden von Krankenhäusern in "Übersicht KHS".
  4. Zählung von Notzuweisungen.
  5. Korrekturen an den Excel-Exporten "Zuweisungen" und "Externe Zuweisungen".
  6. Benutzerverwaltung: Nach Neuanlage eines Benutzers wird dieser in der Übersicht angezeigt.
  7. Schließungs-Modul: Bedienbarkeit verbessert (optimierte Anzeige der Sperrungsgruppen).
  8. Schließungs-E-Mails: Sperrungszeitraum am Anfang, das Ende-Datum wird nun berechnet.
  9. "Übersicht KHS": Die Anzeige wurde korrigiert: Es wird berücksichtigt, ob ein Fachbereich in einer Behandlungsdringlichkeit überhaupt versorgt wird.
18.02.2020
pdf
243 kB
Download 'Änderungshistorie IVENA'


Quelle: ivena.de
Druckdatum: 14.08.2020